Dr. Marion Gschweng

 Dr. Marion Gschweng

 

Ich bin in Stuttgart geboren, verheiratet und habe einen Sohn. 

Greifvögel haben mich seit jeher fasziniert und während meines Studiums habe ich mich mit dem Vogelzug, der Navigation bei Tieren, dem Brüten in Kolonien aber auch mit dem Zusammenspiel verschiedener Faktoren, die für das Überleben einer Art verantwortlich sind, also mit der Ökologie, intensiv befasst. 

Mein Studium der Biologie mit den Fächern Zoologie, Botanik und Paläontologie absolvierte ich an der Universität Tübingen. Ich promovierte an der Universität Ulm (Die Biologie des Eleonorenfalken: Untersuchung der Zugwege und  Etho-Ökologie im Winterquartier Madagaskar mittels Satellitentelemetrie). Meine Promotion wurde unterstützt und teilfinanziert durch das Max Planck Institut für Ornithologie, Radolfzell.

Von 2007 bis 2009 leitete ich das  Forschungsprojekt "Greifvogel-Monitoring" im Rahmen des Forschungsprogramms "Wildvögel und Vogelgrippe" des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum, Baden-Württemberg. Weitere Information hierzu finden Sie unter Forschungsprojekt "Greifvogel-Monitoring".

2010 gründete ich das Unternehmen concepts for conservation mit dem Ziel, mehrjährige Forschungsprojekte zum Artenschutz zu entwickeln, durchzuführen und zu begleiten. Priorität hat beim Artenschutz für mich eine ganzheitliche Betrachtungsweise mit dem Versuch alle Faktoren, innere wie äußere, innerartliche wie außerartliche (z.B. unter Einbeziehung anthropogener Faktoren), naturschutzrechtliche wie kulturelle, in die Problemanalyse mit einzubeziehen.